Horatio garten

Wir suchen für unsere Kitten nur verantwortungsvolle Liebhaber, die auch ein Leben mit Ihnen teilen möchten.

Manchmal treffen einfach viele Faktoren aufeinander......

Die Geschichte zu den Kitten aus dem E-F Wurf

Fee

Die Geburt vom F-Wurf verlief total unkompliziert, nichts Auffälliges oder Beunruhigendes. Die 4 Welpen waren im Lauf von 2 Std.normal zur Welt gekommen, abgenabelt und geputzt von der Mutter. Ich saß dabei und trank meinen Kaffee.....ab und an ging ich raus (ok, ich gestehe ich bin Raucher). Alles war friedlich in der Box, und die Mutter putzte sich und die Kitten. Ich nahm die frischen Laken und vorsichtig nahm ich die Kitten raus um sie dann wieder in die frisch gemachte Wurfkiste zu legen. Da war noch eine Nachgeburt, ich wollte sie entfernen, (manchmal fressen die Mütter nicht alle) aber sie war nicht so leicht wie erwartet.....schnell geschaut, ach es war doch noch ein Baby gekommen??? Aber es war nicht abgenabelt und die Fruchthülle noch zu....hmm..Panik stieg in mir auf!!!! Es lag da in meiner Hand und rührte sich nicht. Tränen stiegen mir in die Augen....sollten wir ein Baby verloren haben? Hatte die Mutter es instinktiv schon zur Seite gelegt??? Während ich das Baby auspackte, aber kein Leben spürte, merkte ich wie die Panik vollkommen in mir aufstieg.....Karneval!!!!!! Kein Taxi zu bekommen, alle Freunde feiern, mein Mann wie so oft an solchen Tagen arbeiten. Ich versuchte einen klaren Kopf zu bekommen und ganz vorsichtig massierte ich die Stelle, wo ich das kleine Herzchen vermutete. Mit der linken Hand wählte ich die Nummer einer Freundin, um ihr mein Leid zu klagen ;-(( ich wußte sie würde zuhören, hat sie doch selbst gezüchtet. Ohne viele Worte zu verliern raunzte sie mich an: hoffentlich hast du schon beatmet!!!! Abrupt hörte meine Hand auf zu massieren und ich starrte den Welpen an...............nein, hatte ich natürlich nicht, auf die Idee wäre ich nicht gekommen und ehrlich, ich fand die Idee nicht prickelnd. Dieses kleine Etwas lag da vor mir .........soll ich oder NICHT ????? Und WIE???? Ich nahm meinen ganzen Mut, umschloss das Schnäuzchen mit meiner Hand und versuchte ganz vorsichtig dem Welpen meine Luft in die Lungen zu pressen....meine linke Hand fing automatisch wieder an zu massieren. Plötzlich setzte Schnappatmung ein und fasziniert starrte ich auf dieses kleine Wesen....

Würde es überleben??? oder hatte ich es zum Sterben ins Leben gezwungen?? Absurde Gedanken schossen mir durch den Kopf. War die Aktion richtig?? oder hätte ich einfach der Natur glauben sollen??? Wir Züchter neigen ja schon dazu, nicht mit allem einverstanden zu sein, aber die Natur hat da ihre eigenen Gesetze!

Ich gab dem Kleinen noch Beatmungstropfen und die Atmung wurde fast normal....dann legte ich sie zu den Anderen.

Sie möchten wissen, was aus dem Wesen geworden ist??? Nun eins kann ich Ihnen sagen: Ich habe hier ein Zigaretten klauendes, Milchkaffee schlürfendes und “ ich esse alles was du auch ißt” Monster rumlaufen ;-)) wobei am liebsten hängt sie mir auf der Schulter ..... Sie ist ein wahres Prachstück geworden und wir lieben Sie sehr, sie steht ihren Geschwistern in nichts nach....

Finn

Bis zu diesen beiden Würfen war ich immer der Meinung, Kitten müssen mit allem in Berührung kommen!!! Wie Kinder auch.....man kann nicht alles von Ihnen fernhalten. Und diesmal hatten wir sehr viele Interessenten und Freunde die uns besuchten. Der Winter war lang, die Wohnungen alle überheitzt und die Kids bei der Kälte nicht bereit draußen zu toben. Einige unserer Freunde und Bekannten waren lange erkältet und die allgemeinen Antibiotika griffen nicht wirklich......aber kann der Mensch die Katze????? nein ODER???? Kurz vor der ersten Impfung für unsere “ E`s” bekam Eloy Fieber. Keinen Schnupfen oder so......eine Bronchitis, die sich in 2Tagen zu einer heftigen Lungenentzündung entwickelte.Nach und nach bekamen dann doch einige Schnupfen, andere eine Träne im Auge, andere nix. So auch Finn.....er bekam Schnupfen und hatte Probleme mit dem rechten Auge. Ich weiß nicht wie viele Augensalben er bekam......aber es wurde einfach nicht besser. Es zog sich über Wochen, alle anderen waren längst wieder gesund, er nicht.Wir waren ratlos und als letzte Konsequenz sollte noch eine Kortisonsalbe gegeben werden. Allerdings gab ich sie ihm nur einmal, denn danach war das Auge sofort zugeschwollen. Es bildete sich ein Geschwür bei dem Kerlchen und er mußte viele Untersuchungen über sich ergehen lassen. Leider gibt es 10000 Meinungen über Schnupfen, es war aber für ihn nicht die richtige Lösung dabei.Letzte Chance die er hat, ist nun eine OP, um zu sehen ob das Auge von unserem kleinen Piraten zu retten ist ;-)) Finn ist super tapfer und ist eigentlich der Wildeste, aber auch der Charmanteste von allen......

Fabia

Sie ist eine stolze Lady und holt ihre Streicheleinheiten ab wann sie mag, sie hat in diesem Chaos gelernt zu kommen, wenn alle anderen versorgt sind....Fabia ist sehr ausgeglichen und liebevoll. Sie hat das alles nicht interessiert, sie ist bis jetzt vollkommen gesund geblieben und hat auch die Impfungen gut überstanden, wie alle Kitten . Sie ist zu ihrem wunderschönen Halbbruder Tizian vom letzten Jahr gezogen

Wir danken den neuen Besitzern für die Liebe die sie unseren Kitten entgegen bringen und auch für ihr Vertrauen !!Ganz besonders aber Elke und Andreas die uns Finn Finn abgeluxt haben ;-)) und eins der liebsten Komplimente gemacht haben:

“ Wie haben wir nur ohne ihn gelebt “

 

Bei Fragen  bitte  auf die  Pfote klicken oder anrufen  02066 - 12805